Aktuelle Informationen

Archiv

Ältere Meldungen wandern ins Archiv!

Wichtige Hinweise zum Trainingsbetrieb

Siehe Startseite.




Neujahrszirkel am 02.01.2022

*Ankündigung* Am *02.01.2022* (um 10 Uhr) gibt es den *_FettWegNeujahrsGuteVorsätze_-Zirkel* ... Bitte schon mal vormerken und gerne schon bei mir *direkt* anmelden (PN)! Dankeschön und freue mich auf euch. Bernd.

21.12.2021


Peters Zoom-Sportbude

*Wann* - jeden Mittwoch um 18:00 Uhr

Zoom-Meeting beitreten

Meeting-ID: 872 4237 5980
Kenncode: juju

21.12.2021


Kyu-Prüfung am 08.12.2021

Zum Jahresende konnte die Ju-Jutsu Abteilung am 08.Dezember, trotz schwierigster Voraussetzungen noch eine Kyu-Gürtelprüfung durchführen. Insgesamt stellten sich 17 Prüflinge dem Prüferteam. Alle zeigten, dass sie sich (auch unter Corona-Umständen) sehr gut vorbereitet hatten, und sie bestanden teilweise mit Bestnoten ihre Prüfungen bis zum 3. Kyu Ju-Jutsu. Mit viel Applaus nahmen sie voller Stolz ihre neue Graduierungen entgegen.
Fazit: Alle Beteiligten haben eine wunder- und liebevolle Arbeit geleistet, nicht nur mit dem kompakten und für alle Leistungsstände abgestimmten Prüfungsprogramm sowie mit der Ausarbeitung eines Hygienekonzeptes für alle Teilnehmer, sondern auch mit einem "weihnachtlichen Abschlussrahmen"!
Herzlichen Glückwunsch!

Bild

10.12.2021


Internationalen BJJ Meisterschaften in Bad Kreuznach

Bei den internationalen BJJ Meisterschaften am 04.12.2021 hat unsere Maria den Vizetitel erkämpft.

Bild der Siegerehrung

05.12.2021


Deutsche Meisterschaften Ju-Jutsu in Maintal

Am 02.10.2021 fand die Deutsche Meisterschaft im Ju Justu in Maintal statt. Aus Rheinland-Pfalz hatten sich Jeremy Uzoagba, Jan Selig (beide vom TV Kirchheimbolanden), sowie Tatjana Esemann vom VFL Eppelsheim qualifiziert. Gekämpft wurde nach dem Doppel KO-System. Nach diesem kämpft der Kämpfer mindestens zwei Kämpfe um sich für die Gruppe der Gold- und Silbermedaille oder für die Gruppe der Bronzemedaille zu qualifizieren. Das Team wurde vom rheinlandpfälzischen Landestrainer Bernd Mohr (Trainer TV Kirchheimbolanden) und dem TVK Trainer Peter Finck betreut. Die Kämpfer mussten schon am 01.10.2021 zum wiegen um ihren Gewichtsklassen zugeteilt zu werden. Bedingt durch das strenge Corona Konzept des deutschen Ju-Jutsubundes fand das Turnier unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Ebenso mussten sich alle Teilnehmer vor Ort und betreten der Halle testen lassen, um einen coronafreien Ablauf zu gewährleisten. Somit startete das Team schon um 05:50Uhr in Kirchheimbolanden nach Maintal um sich vor dem Beginn noch testen zu lassen. Der frühe Start in den Tag tat der Stimmung bei der Anreise aber keinen Abbruch. Die Vorfreude war bei den Trainern und Sportlern auf das Turnier schon um diese frühe Uhrzeit spürbar.
In das Turnier startete zuerst Tatjana Esemann vom VFL Eppelsheim. Der Pfälzerin gelang leider kein Sieg in Ihrer Klasse. Sie zeigte in ihrem Ersten Kampf ihre Klasse und führte zeitweise nach Punkten. Leider musste sie sich ihrer Gegnerin knapp geschlagen geben. In Ihrem zweiten Kampf traf sie auf eine Kämpferin der deutschen Nationalmannschaft, welchen sie nicht für sich entscheiden konnte.
Tatjana Esemann selbst, war mit ihrer Leistung nach der langen Trainingspause sehr zufrieden. Dadurch, dass sich fast keine Möglichkeit zum Training hatte, konnte sie doch in der starken Gruppe gut mithalten auch wenn es zu keinem Sieg reichte.
Nachmittags starteten die beiden TVK`ler Jan Selig und Jeremy Uzuagbar ins Turnier. Jan Selig, erwischte leider keinen guten Start ins Turnier und verletzte sich frühzeitig bei seinem ersten Kampf gegen den Hessen David Gester. Aber auch hier zeigte der TVK´ler seine Qualitäten und kämpfte unter Schmerzen den Kampf zu Ende. Trotz seiner Verletzung brachte er seinen Gegner mehrmals in größte Not und zwang ihn zu Boden. Leider war die Verletzung so stark, dass er das Turnier vorzeitig beenden musste.
Jeremy Uzuagbar, traf bei seinem Zweiten Ju-Jutsutunier direkt auf Till Runge aus der deutschen Nationalmannschaft. Dieser hatte jedoch auch seine Mühe um den Kampf für sich entscheiden zu können. In seinem zweiten Kampf scheiterte Jeremy Uzuagba nur knapp an Max Wittkowski. So gelang es dem TVk`ler seinen Gegner in den Boden zu zwingen und zu dominieren. Leider verlor Jeremy den Kampf am Ende durch Punkte. Der TVK`ler war mit seiner Leistung sichtlich zufrieden gerade auch wegen des guten Kampfes gegen den Nationalmannschaftskämpfers.
Die beiden Trainer waren mit Ihren Kämpfern sehr zufrieden. Das Team konnte trotz der Niederlagen noch flaxen und zeigte die Verbundenheit, welche zwischen den Mitgliedern herrscht.
Statement Peter Finck: Jan Selig hätte ohne seine Verletzung den Kampf durchaus für sich entscheiden können. Auch zeigten die Nachfolgenden Kämpfe dass Jan hier sicherlich Chancen auf eine hohe Platzierung gehabt hätte. Aber hier steht die Gesundheit des Kämpfers klar im Vordergrund und somit war die Entscheidung keinen weiteren Kampf an diesem Tag durchzuführen die richtige Entscheidung. Auch Jeremy überraschte in seinem zweiten Turnier durch seine starken Fähigkeiten im Boden, sowie durch seine Hartnäckigkeit im Kampf. Grundsätzlich ist das Niveau auf der deutschen Meisterschaft gerade im Technikbereich der Kämpfer deutlich höher, als bei anderen Turnieren. Dies liegt auch zum größten Teil an den Teilnehmern aus dem Bundeskader. Grundsätzlich können wir aber mit den Leistungen sehr zufrieden sein und weiter darauf aufbauen. Das Gesamte Team zeigte eine gute Leistung.
Bernd Mohr zeigt sich sehr zufrieden mit den pfälzischen Athleten. Diese zeigten seiner Meinung nach trotz des eingeschränkten Trainingsbetriebes und der kurzen Vorbereitungszeit tolle kämpferische Leistungen gegen starke Gegner aus den anderen Landeskadermannschaften, sowie den Nationalmannschafts-Kämpfern. O-Ton Bern Mohr:"Die Athleten des Bundeskaders mussten ganz schön dagegen halten um zu gewinnen" Er merkte weiterhin an, das sich unter diesen Gegebenheiten sicherlich nicht jeder Athlet zu einem solch hochklassigen Turnier anmelden würde. Grundsätzlich war es ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten, welches den Zusammenhalt noch mehr gestärkt hat und die Vorfreude auf weitere Meisterschaften geschürt hat.

Ergebnisse

Zeitungsartikel 1

Zeitungsartikel 2

08.10.2021




Ältere Meldungen wandern ins Archiv!

Copyright © 2004-2021  Impressum  Datenschutz